[Presse] Das grüne Etikett

Das-gruene-Etikett_medium

Kompostbierbare Folienetiketten aus nachwachsenden Rohstoffen

Das grüne Etikett

Mail Druck + Medien GmbH im ostwestfälischen Bünde produziert Rollenhaftetiketten mit innovativer Technologie für kleine und mittlere Auflagen. Besonders interessant ist dies bei einer hohen Produktvielfalt und wechselnden Motiven. Die Etiketten werden unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit und den besonderen Anforderungen der Umweltverträglichkeit hergestellt.

Die Produktvielfalt steigt und die Losgrößen werden kleiner. Dies hat natürlich auch Auswirkungen auf die Produktverpackungen. Schnell werden hier günstig eingekaufte Großmengen zu Abfall. Etiketten werden bisher normalerweise in großen Auflagen im Flexodruck produziert und dann durch nachträgliche Bedruckung mit Kennzeichnungssystemen an die individuellen Anforderungen angepasst. Für jede Sorte eines Etikettenmotives und für jede Farbe muss eine eigene Druckplatte aufwändig hergestellt werden. Zudem wird für jeden Sortenwechsel eine konventionelle Druckmaschine immer wieder neu gerüstet, was auch erhebliche Zeit in Anspruch nimmt. In der weiteren Verarbeitung erfolgt dann noch die Stanzung der Etiketten mit einem jeweils speziell angefertigten Stanzwerkzeug. Hieraus ergibt sich, dass die Anfertigung nur kleiner Losgrößen unverhältnismäßig teuer wird.

006

Digitale Etikettenproduktion

Stefan Mail, Geschäftsführer der Mail Druck + Medien GmbH hat aus dieser Marktentwicklung die richtigen Schlüsse gezogen und eine Fertigungslinie aufgebaut, mit der auch kleine Losgrößen von Rollenhaftetiketten wirtschaftlich hergestellt werden können. Als Pionier in der digitalen Rollendrucktechnik hat er schon vor 20 Jahren mit der Fertigung kleinster Druckauflagen Erfahrungen gesammelt. Der Digitaldruck bietet hier enorme Vorteile, da keinerlei Druckplatten mehr benötigt werden und auch die entsprechenden Rüstzeiten entfallen. Mit dem Digitaldruck war es erstmals möglich, auch kleinste Auflagen noch wirtschaftlich zu fertigen. Durch das Prinzip des digitalen Rollendrucks bot sich dieses Druckverfahren auch optimal zur Herstellung von mehrfarbigen Haftetiketten an.

IMG_4864_mediumLaserschneiden

Mit der digitalen Drucktechnik werden Etiketten in vielfältiger Form und Größe in wechselnden Auflagen hergestellt. Das konventionelle Stanzen der Etiketten bremst den rationellen Arbeitsfluss allerdings wieder aus, da für jede Etikettensorte ein eigenes Stanzeisen hergestellt und auch eingerichtet werden muss. Für diese unbefriedigende Situation suchte Stefan Mail intensiv nach einer Lösung und entwickelte mit einem Maschinenbaupartner eine Laserschneidanlage für die Endbearbeitung der Rollenhaftetiketten. Laserschneiden ist im Metallbereich schon lange im Einsatz, für das Schneiden von Papier musste die Anlage aber noch weiterentwickelt werden, damit Verfärbungen an den Etikettenrändern eliminiert werden. Mittlerweile läuft das Gesamtsystem komplett digital. Es können jede Art und Menge an Rollenhaftetiketten in hoher Qualität ohne Stop hergestellt werden.

Für Lebensmittel geeignet

Die eingesetzten Digitaldrucksysteme für die Etikettenproduktion verwenden geruchslosen Trockentoner der für den direkten und indirekten Kontakt mit Lebensmitteln zugelassen ist. Der Toner entspricht den strengen FDA Anforderungen und auch der schweizerischen Lebensmittelverordnung. Auch Zertifikate und Zulassungen für viele Markenartikler liegen vor. Diese Vorteile sind natürlich nicht nur für Lebensmitteletiketten wichtig, unter dem Gesichtspunkt der Schonung der Umwelt sind diese ökologischen Eigenschaften auch für alle anderen Etikettenverbraucher ein starkes Argument.

Nachhaltige Etikettenmaterialien

Viele Etiketten werden aus Papier gefertigt. Für spezielle Einsatzzwecke ist aber auch der Einsatz von Folien notwendig wenn Reißfestigkeit, Feuchtigkeit oder Temperaturen berücksichtigt werden müssen. Für Papieretiketten werden bei Mail Druck + Medien FSC‐zertifizierten Papiere aus nachhaltiger Forstwirtschaft eingesetzt. Bei Folienetiketten gestaltet sich die Umweltverträglichkeit schwieriger. Üblicherweise werden heute noch PP oder PE Folien für die Etikettenherstellung verwendet. Diese auf Öl Basis hergestellten Folien entsprechen nicht dem Gedanken einer sorgsamen Ressourcennutzung und belasten mit Ihrer langen Lebensdauer unsere Landschaft und die Weltmeere. Für diese Folien Ersatz zu finden, besonders auch Klarsichtfolien, gestaltete sich schwierig. Der normale Fachhandel für Haftmaterialrollen hat hier kein Angebot im Sortiment. Nach langen Suchen und vielen Tests hat Stefan Mail auch hier eine gute Lösung gefunden. Die neu auf den Markt gekommenen Bio‐Folien entsprechen den gesuchten Anforderungen. Mail Druck + Medien hat sich hieraus speziell einen Haftverbund fertigen lassen, der jetzt sowohl in weiß als auch in Klarsicht verfügbar. Diese Folien sind ölfrei aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt und verrotten kurzlebig auf normalen Kompostieranlagen. In Verbindung mit dem eingesetzten Toner ist somit ein durch und durch umweltgerechtes Haftetikett lieferbar. Unter dem Slogan „Das grüne Etikett“ wurde hierfür eine eigene Marke kreiert und als Markenzeichen eingetragen.

Etiketten-Druck-Shop

Nicht nur die rationelle und vollautomatische Herstellung der Rollenhaftetiketten ist für eine wirtschaftliche Produktion entscheidend, auch die Bestellvorgänge und die Administration muss hier angepasst werden. Wenn eine Vielzahl unterschiedlicher Bestellungen für kleine und kleinste Mengen von Etiketten in der üblichen kaufmännischen Auftragsbearbeitung abgewickelt wird, übersteigt dieses häufig die Herstellkosten. Also war auch hier eine innovative Lösung gefordert. Im Internet steht ein Kalkulationssystem zur Preisermittlung zur Verfügung (www.etiketten‐druck-shop.de), über das auch gleich die Bestellung und der Datenupload ausgeführt werden kann. Alle folgenden Vorgänge über Datenprüfung, Auftragsbestätigung, Rechnungsstellung bis hin zur Zusammenstellung für die Drucksysteme erfolgt dann ebenfalls vollautomatisch. Für die Qualitätskontrolle und die exakte Einhaltung der Farbvorgaben steht allerdings noch das menschliche Auge der motivierten Fachkräfte von Mail Druck + Medien zur Verfügung.