Anlegemarken

Unter Anlegemarken versteht man Im Bogendruck mitgedruckte Markierungen als Vorder- und Seitenmarken, die dem Drucker optisch eine Kontrolle ermöglichen. Für eine Weiterverarbeitung, z.B. beim Buchbinder erhält dieser dadurch eine sichtbare Angabe, an welchem Winkel des gedruckten Bogens beim Schneiden oder Falzen anzulegen ist.